Wie funktioniert‘s

Wie funktioniert die Raucherentwöhnung nach der SmokEX-PRO® – Laserstrom-Methode?

Die Methode zur Raucherentwöhnung mit SmokEX-PRO® verwendet für die Anwendung das PC-gesteuerte Laserstromgerät DASYS 2010. Mit dieser Technik ist es heute möglich, auf die Meridiane einzuwirken, welche den menschlichen Körper durchqueren und die verschiedenen Reflexzonen charakterisieren.

Ähnlich wie die Akupunktur, hier nur wesentlich intensiver, greift die Methode SmokEX-PRO® durch Mikrostimulation von Reflexzonen direkt auf die Reflexnervenzentren ein. Die Intensität der Anwendung wird dabei individuell dosiert und mit einer Kombination von Laserstimulation und elektrischen Schwachstromimpulsen über einen PEN (keine Nadeln, keine Spritzen!) verabreicht.

Die Anwendung, bei der insgesamt 41 Punkte, 37 an den Ohren und 4 an der Nase, behandelt werden, ist nicht schmerzhaft, wenig aufwendig (ca. 20 Minuten je Anwendung) und ohne Gegenanzeigen.

Es ist wissenschaftlich belegt, dass es möglich ist, durch Stimulation der Meridiane sowohl die Ausschüttung der Endorphine (körpereigene, opiatähnliche Substanzen mit schmerzstillender und beruhigender Wirkung) anzuregen als auch das Energiegleichgewicht im Organismus wiederherzustellen.

Aus der Physiotherapie wissen wir zudem, dass Strom mit niedriger Intensität und niedriger Frequenz ebenso wie die Endorphine einen schmerzlindernden und beruhigenden Effekt hat und somit der Entzug für den Behandelten entscheidend erleichtert wird.

Es wird im Gegensatz zu herkömmlichen Hilfsmitteln, wie Nikotinpflaster, -kaugummi usw., kein weiteres Nikotin dem Körper zugeführt, sondern dafür gesorgt, dass der gesamte Organismus schnellstens von diesem Nervengift befreit wird!